load

06/2017: Wien:

Termin Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

In einem interessanten Gespräch mit Generaldirektor-Stellvertreter Mag. Bernhard Wurzer erfahren wir, dass auch der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger sich mit dem Thema Telemedizin befasst und an einem gemeinsamen Pilotprojekt mit xMEDx interessiert ist.

aekw_logo_breit

05/2017: Wien:

Gespräch Ärztekammer für Wien

Bei einem Besuch der ÖÄK in Wien können wir mit Vertretern der Ärztekammer für Wien über das Thema Telemedizin in Österreich diskutieren. Wir erfahren mehr über die Einstellung der ÖÄK zu diesem Thema und freuen uns, dass wir auch hier auf Interesse stoßen.

logo_bmgf

12/2016: Wien:

Kabinettssitzung im Gesundheitsministerium

Im Dezember dürfen wir xMEDx bei einer Kabinettssitzung der Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser präsentieren und hoffen, auch hier auf großes Interesse zu stoßen und auf konkrete Unterstützung.

Drexler

11/2016: Graz:

Termin mit Landesrat Mag. Christopher Drexler

Wir stellen Gesundheits-Landesrat Mag. Christopher Drexler xMEDx vor. Dieser zeigte großes Interesse und vereinbarte sogleich eine Gesprächsrunde mit den Geschäftsführern des Gesundheitsfonds Steiermark, um über einen gemeinsamen Pilotversuch zu sprechen. Zudem bemüht sich eine österreichischen Sozialversicherung um die Rückerstattung für ihre Patienten.

logo_bmgf

10/2016: Innsbruck:

10 Stunden Diskussion und Mittagessen mit Sektionschef Prof.Dr.Gerhard Aigner (Sektion Recht) letzte Woche am Prüfärztekurs in Innsbruck

Telemedizin ist in Österreich in der Form, wie von xMEDx angeboten, legal. Wir sind froh, so gute Beziehungen zu den Rechtsexperten in Österreich zu haben. Schließlich hat der Sektionschef alle österreichischen medizinschen Gesetz der letzten Jahrzehnte geschrieben, 37 Jahre lang Erfahrung in dieser Funktion und 18 Gesundheitsminister erlebt … eine gute Nachricht für uns und Sie.

alpbach2

08/2016: Alpbach:

Großartige Resonanz auf die Breakout Session von xMEDx

Als eines von hunderten Projekten ausgewählt wurde xMEDx seinen Vorschusslorbeeren am Europäischen Forum Alpbach 2016 gerecht. Neben vielen interessierten HörerInnen waren auch VertreterInnen des Hauptverbands der Sozialversicherungen, der Apothekerkammer und der Gesundheitswissenschaften positiv überrascht, mit welchen Ergebnissen aus bisherigen Projekten und mit welchen Prognosen für die Zukunft Priv.-Doz. Dr. Christof Pabinger aufwarten konnte.

#efa16

08/2016: Alpbach:

Hören Sie Doz.Pabinger am Forum Alpbach zum Projekt xMEDx.com

Heute trifft eine digital vernetzte Medizin auf ein gläsernes Individuum. Die Fähigkeit, sowohl die genetische als auch die digitale Sprache zu sprechen, eröffnet radikal neue Perspektiven im Gesundheitswesen. Doz.Pabinger erzählt am 22.08.2016 um 14.15 Uhr im Elisabeth-Herz-Kremenak-Saal mehr darüber. Kommen Sie und hören Sie, was die Mindmaker und Mindchanger aus Europa neues berichten: Nach mehreren Semestern Erfahrung an der Medizinischen Universität Innsbruck wissen wir über die Sinnhaftigkeit und den wissenschaftlich bestätigten Nutzen von Telemedizin viel mehr als noch vor wenigen Jahren. Link zum Event

Burton Lee

06/2016: Graz:

Lessons from Silicon Valley

In einem von der TU Graz veranstaltetem Vortrag des Stanford-Professors und IT-Startup-Experten Burton Lee konnte Doz. Pabinger von xMEDx unsere Innovation vor einem ausgewählten Publikum als Projekt aus Österreich pitchen. Dabei zeigte sich Professor Lee besonders von der fundierten Marktanalyse beeindruckt und lobte unsere hohen Fallzahlen.

Krismer_Oefner-Velano

01/2016: Innsbruck:

Dr. Pabinger von xMEDx bei der Curricularkommission

Es war eine große Ehre, dass unsere Vorlesung als einzige Vorlesung von allen Kliniken an der Curricularsitzung der Medizinischen Universität Innsbruck ausgewählt wurde. Der Senatspräsident Prof. Krismer (links), Dr. Pabinger (Mitte) und der Vorstand der Univ.-Klinik f. Chirurgie Prof. Öfner-Velano (rechts) haben so die bisherige Studentenapp vor Vizerektor Prof. Loidl und dem Vorsitzenden der Curricularkommission Prof. Prodinger sowie vielen weiteren Professoren vorstellen können, wo das Format mit großer Anerkennung und großem Lob bedacht wurde.

fluechtlingshilfe


10/2015: Innsbruck:

UNHCR lobt Dr.Pabinger von xMEDx

Dr.Christoph Pinter (rechts), Leiter des Österreich-Büros des UN-Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR) und Reinhard Hundsmüller (links), Geschäftsführer des Samariterbund Österreichs bedanken sich bei Dr.Pabinger, der im Flüchtlingslager Erste Hilfe leistet für die ca. Tausend Hilfesuchenden.

meduni_ibk

24.07.2015: Innsbruck:

xMEDx an der Medizinischen Universität Innsbruck ab Herbst 2015

Die Medizinische Universität Innsbruck setzt mit Wintersemester 2015/2016 xMEDx als telemedizinische Lehrplattform ein durch die Vorlesung von Dr.Pabinger, Prof. Krismer und Prof.Öfner.

ehealth_summit2

18.06.2015: Wien:

eHealth Summit Austria 2015

Auf dem diesjährigen eHeath Summit Austria vom 18. – 19. Juni 2015 konnte xMEDx Gründer und med. Leiter Dr. Christof Pabinger gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus dem eHealth- und mHealth-Bereich diskutieren und die Idee von xMEDx vorstellen.

Im Bild: Dr. Pabinger mit Fr. Dr. in Susanne Herbek (ELGA GmbH).

BM_Gesundheit

05.03.2015: Wien:

Einladung zur Präsentation im Gesundheitsministerium „xMEDx – Österreichische Kompetenz“

Wir bekommen die Möglichkeit als erstes Österreichisches Unternehmen für Telemedizin die Anbieterlandschaft am Gesundheitsmarkt zu erweitern durch Qualität, Kompetenz, Innovation und Vertrauen.

Leitl

13.02.2015: Graz: Sciencepark:

Wirtschaftskammer Präsident Dr.Leitl „xMEDx – Bedeutung für Österreich“

Hier haben wir die Bedeutung unserer Arbeit für das Land Österreich und die Prognosen für die OECD Länder bis 2030 besprochen. WIr rechnen mit einem großen Ansturm bedingt durch Überalterung und Wirtschaftswachstum.

Herk

13.02.2015: Graz: Sciencepark:

Wirtschaftskammer Präsident Ing. Herk „xMEDx – Entscheidungshilfe für die Steiermark / Vorzeigeregion“

Die Wirtschaftskammer als starker Partner in Österreich und im Ausland ist für uns unersetzlich, wir wollen hier eine Vorzeigeregion werden mit xMEDx.

Alexa_Wesner

09.02.2015: Graz: Sciencepark:

Amerikanische Botschafterin Alexa Wesner: „xMEDx – Forecast of orthopaedic Implants in USA“

Frau Botschafterin Wesner hat Barak Obama maßgeblich im Wahlkampf unterstützt und stellt uns die Verbindung zu MEDICARE als einem der größten Gesundheitsversorger in den USA her. Dort erwarten wir 400% Wachstum in den nächsten Jahren und können mit unserer Technologie österreichische Kernkompetenz in die USA liefern und auch dort den Menschen via xMEDx helfen.

Johns_Hopkins

01.12.2014: USA:

Gast fellowship am MERCY MEDICAL CENTER bei Prof. Myerson

Hier hat unser Gesellschafter Dr.Pabinger ich sich mit dem amerikanischen Gesundheitssystem vertraut gemacht auf Einladung einer der renommiertesten Institutionen der Welt.

Karolinska

10.10.2014: Stockholm:

Karolinska Institute: Vortrag „Quality of outcome data in total hip arthoplasty“

Es ist uns eine besondere Ehre, dass wir in der ehrwürdigen Umgebung des Instituts, welches zeitgleich dieses Jahr die Nobelpreise verliehen hat, unsere Visionen für 2030 betreffend Orthopädie vortragen durften.

European_Hip_society

09.10.2014: Stockholm:

European Hip Society: Vortrag: „Hip Sonography As An Example For Tele-Medicine In The World-Wide-Web“

Beim größten Hüftkongress durften wir unsere telemedizinische Appikation der Weltöffentlichkeit vorstellen und konnten damit die Chirurgen beeindrucken.