Fallbeispiele der Orthopädie und Chirurgie

mit telemedizinischem peer-to-peer review

Ort:
Seminarraum Orthopädische Ambulanz (hinter Chefsekretariat, 1. Stock, Chirurgie)

Inhalt:
Mehrere ausgewählte wichtige orthopädische und chirurgische Lehrfälle, Differentialdiagnosen und Therapieoptionen werden kurz anhand der Literatur erörtert. Diese Lehrfälle werden dann in mehrtägigen Übungen (nach freier Zeiteinteilung) in der Ambulanz und im OP behandelt und peer-to-peer telemedizinisch an die Kursteilnehmer übermittelt. Anhand der übermittelten telemedizinischen Informationen (Anamnese, Befunde, Status) werden dann Diagnose, Differentialdiagnose und Therapieoptionen online selbständig festgelegt. Die Vorlesung läuft online via Webapplikation auf jedem PC oder Smartphone (wie ein Quiz). Am Ende jedes Tages kommt die Auflösung. Maximaler praktischer Nutzen bei minimaler Bürokratie. Die Studierenden lernen, welche Inhalte telemedizinisch gut übermittelt werden können und wo die Grenzen einer internetgestützten medizinischen Entscheidungshilfe liegen. Beurteilung: Erfolgreiches Abschließen von 10 Minicases.

Zielgruppe / Voraussetzung:
„Famulaturreife“ – idealerweise KIS Zugang.

Umfang:
8 x 45 min VL
10 x 8h Übungen im OP / Ambulanz (Zeiteinteilung erfolgt in erster Woche)

Typ: VU (7.6 Semesterwochenstunden)